Brand in einem Lokal

Brandeinsatz: Samstag, 18. Mai 2019
In der Nacht vom 18. auf den 19. Mai kam es in der Heinrichstraße in Graz-Geidorf zu einem Brand einer Friteuse

Um etwa 23:45h wurde die Dienstmannschaft des TLF der Freiwilligen Feuerwehr Graz mittels Alarmgong zu einem Geschäftsbrand in der Heinrichstraße alarmiert. Bereits nach wenigen Minuten waren die Kameraden vor Ort.
Bei der Erkundung stellte sich heraus, dass es in der Küche eines Lokas zum Brand einer Friteuse gekommen war. Die Gäste des Lokals wurden bereits von den Angestellten aus dem Lokal evakuiert, die Gasträume sowie das Stiegenhaus waren stark verraucht. 
Unter schwerem Atemschutz wurde eine Löschleitung vorgenommen. Der Brand der Friteuse konnte mit einer Löschdecke gelöscht werden, der brennende Küchenabzug wurde mittels der vorgenommenden Löschleitung gelöscht.
Die mitalarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr führten eine Entrauchung der Stiegenhauses und des Lokals durch.
Nach den Nachlösch- und Sicherungsarbeiten konnten alle Kräfte wieder auf die Wache einrücken.
Bei Löschversuchen vor dem Eintreffen der Feuerwehr erlitt eine Person eine Rauchgasvergiftung und wurde vom Roten Kreuz ins LKH Graz eingeliefert. Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt.

 

Einsatz- / Übungsdaten

  • Bezirk 3. Geidorf
  • Alarmstufe Alarmstufe 2
  • Anzahl der Kräfte - FF Graz 7 Frau / Mann
  • Anzahl der Kräfte - BF Graz 21 Mann
  • Weitere Kräfte Rotes Kreuz, Polizei
Zurück