Dank für übernommene Verantwortung

Samstag, 15. September 2012
„Mehrere Anlässe haben uns an diesem Samstagvormittag zusammenkommen lassen. Einerseits sollen die Landesleitzentrale […] sowie Fahrzeuge der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark gesegnet werden, andererseits Funktionäre der steirischen Feuerwehren mit Urkunden für ihr Engagement und ihre Dienstwilligkeit zugunsten des steirischen Feuerwehrwesens bedankt werden“, so Neo-ÖBFV-Präsident Landesfeuerwehrkommandant Albert Kern zu Beginn seiner Ausführungen am 15. September in Lebring.

Auch HBI Andreas Rieger und OBI Markus Lampel waren in der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark anwesend, um die Dankesurkunden entgegen zu nehmen.

Präsident Kern sieht „vor allem das enge Netz an Feuerwehren als Basis und Garant dafür, dass nicht nur bei Elementarereignissen und in Katastrophenfällen schnell und effektiv Feuerwehrkräfte in ausreichendem Maße an die benötigte Stelle gebracht werden können.“

Landeshauptmann Mag. Franz Voves erinnerte aus Anlass der Dekretverleihung auch an die katastrophalen Unwetterereignisse dieses Sommers: „Von Murau bis Stanz, von Graz bis nach Mariazell wurde die Steiermark auch heuer von unglaublichen Unwettern, von Starkregen, von Hagel und in weiterer Folge von Muren heimgesucht.“

In sehr persönlichen Worten dankte Voves den anwesenden Feuerwehroffizieren – stellvertretend für alle steirischen Feuerwehrmitglieder - für ihr Engagement, „haben doch die Wehren unseres Landes in dieser Abwehrschlacht gegen die Gewalten der Natur Unglaubliches geleistet.“

Text: ABI dLFV Thomas Meier
Fotos: ABI dV Franz Fink


Zurück