Der Wille zu helfen ist ungebrochen

Donnerstag, 24. März 2011
Nach den Turbulenzen der letzten Wochen freut sich die Freiwillige Feuerwehr Graz über zahlreiche Neuzugänge, die teilweise schon ausgebildet sind oder nun direkt in die Grundausbildung einsteigen.

„Die Motivation ist groß. Man spürt den Tatentrang und die Freude an der Arbeit. Zurzeit stecken wir mitten im Praxisteil der Grundausbildung und dem Training zur Atemschutzleistungsprüfung. Natürlich stehen jedoch der Dienstbetrieb und die Brandsicherheitswachen immer im Vordergrund. Und unsere Jugend ist auch schon fleißig am trainieren, da startet auch bald die Bewerbssaison wieder“, berichtet OBI Sebastian Fengler. Allein in den letzten beiden Ausschusssitzungen konnten fünf neue Mitglieder, darunter auch zwei junge Damen, in der Freiwilligen Feuerwehr und der Feuerwehrjugend begrüßt werden. Das Interesse an der Feuerwehr ist ungebrochen und der Wille zu helfen scheint größer denn je zu sein.

Zurück