Funkgrundkurs absolviert

Donnerstag, 25. August 2011
Am Dienstag und Donnerstag trafen sich die Kameradinnen und Kameraden der FF Graz auf der Feuerwache Süd zum Funkgrundkurs. 7 Mitglieder absolvierten die grundlegenden Informationen des Funkwesens.

Wie wichtig eine korrekte Handhabung von Funkgeräten und eine richtige Kommunikation im Feuerwehrwesen sind, wurde diese Woche an 2 Abendterminen von ABI d.F. Emmerich Donner vermittelt.

Am ersten Kursabend wurden die theoretischen Grundlagen rund um das Funkwesen, sowie die praktische Gerätekunde gelehrt. Die Kommunikation mittels Funk, die Aufteilung der Frequenzen und die Vielzahl an Arten von Funkgeräten, die innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr Graz und den Feuerwehren in der Steiermark zum Einsatz kommen, brachten jede Menge Begeisterung mit.

Am Donnerstag, dem zweiten Kursabend, wurde der geschulte Inhalt vom Dienstag nochmals vertieft. Anschließend wurden anhand von praktischen Beispielen die Funkgeräte und Funkgespräche im 4m sowie 70cm Bereich beübt.

Nach der erfolgreichen praktischen Station galt es, sein erlangtes Wissen in einem schriftlichen Test zu beweisen. Dabei mussten 20 Fragen zum Funkgrundkurs mittels Multiple Choice Test beantwortet bzw. angekreuzt werden. Die 7 Teilnehmer waren stolz auf ihre erbrachte Leistung sowie den bestandenen Test und dankten ABI d.F. Emmerich Donner für seine spannende und zielführende Ausbildungseinheit.

Die Freiwillige Feuerwehr Graz gratuliert PFM Petra Rautnig, FM Larissa Rosner, FM Tamara Rosner, PFM Patrick Brandner, LMdF Domink Genser, PFM David Stift und LM Helge Suppan zum bestanden Funkgrundlehrgang.

Zurück