Neue App zeigt Defibrillatoren in Graz

Montag, 30. Januar 2012
Diese Anwendung sollten alle Grazerinnen und Grazer, die ein Smartphone besitzen, unbedingt herunterladen: Ab sofort gibt es ein kostenloses App, das alle Grazer Standorte von Defibrillatoren binnen Sekunden anzeigt. Diese Geräte können im Ernstfall, wenn eine Person einen Herzstillstand erleidet, Leben retten.

"Ein Defi, von dem keiner weiß, ist ja nichts wert. Wir wollen daher die rund 100 Grazer Standorte massiv bekannt machen und freuen uns, wenn wir über neue Standorte informiert werden", erklärte Magistratsdirektor Mag. Martin Haidvogl, warum sich die Stadt Graz in diesem Bereich stark macht. Als Partner und Sponsor konnte die Steiermärkische Sparkasse gewonnen werden: "Für uns war schnell klar, dass wir dieses Anliegen unterstützen, betonte Vorstandsdirektor Mag. Franz Kerber, "weil es im Ernstfall oft um wenige Minuten geht und diese Geräte helfen, den Kampf gegen die Zeit zu gewinnen."

Wie die Applikation funktioniert, erklärt der städtische Sicherheitsmanager Mag. Wolfgang Hübel: "Auf Knopfdruck werden Infos wie Defi-Standorte, Zugangszeiten oder Anleitungen zur richtigen Anwendung der lebensrettenden Geräte angezeigt. So kann die Zeit bis zum Eintreffen professioneller Hilfe bereits für den Defi-Einsatz genutzt werden."

Weiteres Feature: Mittels eines Notrufbuttons ist die direkte Verständigung der Rettung möglich, den eigenen Standort kann man dabei direkt am Handy-Display ablesen.

Jetzt kommt es darauf an, dass möglichst viele Grazerinnen und Grazer diese App auf ihr Handy laden, damit eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass dieser wertvolle Zugang zu den Defi-Standorten im Fall des Falles auch sofort abgerufen werden kann!

Zur App: www.sicherheit.graz.at

Zurück