Neuigkeiten aus dem Bewerbswesen

Sonntag, 16. Oktober 2016
Der 15. Oktober 2016 war ganz im Zeichen der Bewerbe. Neben dem Atemschutz- und Funkleistungsabzeichen stand an diesem Tag auch das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold am Programm.

Nach intensiver Vorbereitung traten eine Gruppe in Bronze und eine Gruppe in Silber beim Bewerb um das Atemschutzleistungsabzeichen in Empersdorf, welcher von der Bereichsfeuerwehrverbänden Deutschlandsberg und Leibnitz organisiert wurde, an. Dabei müssen die Trupps in fünf Stationen ihr Können unter Beweis stellen. Hierbei sind die Fähigkeiten bei der Menschenrettung, Brandbekämpfung und Wartung des Geräts genauso gefragt wie das theoretische Wissen um den Atemschutz. Beide Trupps konnten die Aufgaben erfolgreich bewältigen und haben daher die begehrten Abzeichen erhalten.

Zur selben Zeit waren drei KameradInnen der FF Graz damit beschäftigt Aufgaben zum Thema Funk zu lösen. Sie traten beim Bereichsbewerb um das Funkleistungsabzeichen in Bronze, der von der FF Lieboch veranstaltete wurde, an. Dabei sind sechs Stationen zu absolvieren, in welchen die Aufgabenstellungen vom praktischen Funken bis hin zur Kartenkunde und vieles mehr beinhalten. Auch hier konnten alle unsere KameradInnen den Bewerb erfolgreich absolvieren und ihr Leistungsabzeichen in Empfang nehmen.

Die Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring stand an diesem Tag im Zeichen des Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold. Allerdings mussten an diesem Tag noch alle teilnehmenden Jugendlichen ohne Leistungsabzeichen nach Hause fahren, da es sich "nur" um einen Informationstag handelte, an welchem die Jungflorianis die Gelegenheit hatten die einzelnen Stationen des Bewerbes auszuprobieren und ihren Wissensstand zu testen. Am 05. November wird es dann ernst, da findet dann der richtige Berwerb statt und dort entscheidet sich ob die Jugendlichen ihr Abzeichen erhalten.

Zurück