Sarah Schiller

Sarah Schiller

In welchen Tätigkeitsbereichen der FF arbeitest du aktiv mit?

Ich bin aktiv im Branddienst, BSW, Zillenkontrolle, Zivilschutz Juniorcoach, Ausbildung, Atemschutz. Gerade durch die Vielseitigkeit der FF Graz bietet sich für jeden Interessierten etwas an. Für mich sind es vor allem der Atemschutz und die Weiterbildung, die mich sehr interessieren.

Bist du berufstätig?

Ich bin berufstätig in der Halbleiterbranche als Prozessingenieur.

Wie viel freie Zeit sollte man haben, wenn man Mitglied werden will? Wie planbar ist dieses Hobby?

Ehrlich gesagt kann ich keine Menge an ,freier Zeit‘ empfehlen. Bei mir liegt das Herzblut in der Feuerwehr und es ist mein größtes Hobby. Daher verbringe ich den Großteil meiner Zeit hier, weil ich es liebe. Und es gibt für jeden immer was zu tun. Was ich auf jeden Fall sagen kann: Sei mit Spaß und Freude dabei. Alles andere ergibt sich von selbst. Es gibt viele Angebote, die man wahrnehmen kann und bei denen jeder gerne vorbei schauen darf.

Welche Erwartungen hattest du, als du der FF Graz beigetreten bist?

Was für Erwartungen kann man in eine Feuerwehr mitbringen, wenn man sich nie mit dem Thema beschäftigt hat? Welche, wenn schon? Was ich gefunden habe, sind Freunde fürs Leben. Vor allem hat mich überrascht, wie gut man als Frau in der Feuerwehr aufgenommen wird. Schlussendlich ist die Feuerwehr in weiten Teilen eine männliche Domäne. Aber hier steht jede Frau ihren Mann und wird gleichwertig behandelt. Wir haben alle dasselbe Hobby und die damit verbundene Leidenschaft. Und das ist nur eine der schönen Seiten an der FF Graz.

Zurück