Unwettereinsätze fordern Feuerwehr auch im August

Dienstag, 04. August 2020
In der ersten Augustwoche traf eine weitere Unwetterfront die Stadt Graz

Nachdem von der ZAMG für den 04. August schwere Unwetter im Süden Österreichs angekündigt waren, wurde vom Kommando der FF Graz bereits am Vormittag durch eine Alarm-SMS die Einsatzbereitschaft der Kameradinnen und Kameraden abgefragt. Ab 15:30h wurden dann zwei Einsatzfahrzeuge besetzt, weitere Feuerwehrmitglieder wurden in Bereitschaft gehalten.
Starkregen mit Hagel traf gegen 16:00h die östlichen Stadtbezirke. Wieder waren besonders Mariatrost, Ries und Waltendorf sowie St. Peter betroffen. Ungewöhnlich starke Regenmengen konnten nicht mehr abfließen. Ganze Straßenzüge standen unter Wasser, Keller und Tiefgaragen wurden überflutet. Auch große Hagelmengen verstopften Abflüsse und Kanäle. Der begleitende Sturm lies Bäume umstürzen.
Insgesamt war unsere Feuerwehr von 15:30h bis 23:00h im Einsatz. Dabei konnten von drei Fahrzeugen 16 Einsatzadressen abgearbeitet werden. Teilweise waren unsere Fahrzeuge gemeinsam mit Fahrzeugen der Berufsfeuerwehr an einer Einsatzadresse.

Zurück